DANIEL M. SCHÄFFNER

Mitglied des Landtags Rheinland-Pfalz

P R E S S E M I T T E I L U N G

 

Der Landtagsabgeordnete Daniel Schäffner (SPD) und Ortsbürgermeister Dieter Hirsch (SPD) aus Schwedelbach wollen Verbesserungen der Verkehrssituation an der Einmündung von Schwedelbach auf die Umgehungsstraße.

 

„Nachdem in der Vergangenheit mehrere schwere Unfälle, auch mit Todesfolge, im Bereich der Ortsausfahrt Schwedelbach zur Landestraße 369 passiert sind, ist diese Situation für die Menschen vor Ort ein wichtiges Thema“, so Schäffner. Deshalb hatte sich der Landtagsabgeordnete nun an den Leiter des Landesbetriebs Mobilität (LBM) Kaiserslautern, Richard Lutz, gewandt. Dieser teilte ihm mit, dass bei der betroffenen Einmündung schon Verbesserungen vorgenommen wurden. Straßenplanerisch entspräche die Einmündung laut Lutz dem neuesten Stand, so Schäffner. Ein Ortstermin der Verkehrskommission, bei dem weitere Verbesserungen hinsichtlich der Übersichtlichkeit geprüft werden sollen, sei geplant.

 

Auch die Bürger würden Schäffner auf die Situation ansprechen und sich fragen, wie man diese Ausfahrt sicherer gestalten könne. Im Dialog mit den kommunalen Vertretern vor Ort wurden schon gute pragmatische Lösungsansätze angesprochen, erläuterte Schäffner. Im Gespräch mit Schwedelbachs Ortsbürgermeister Hirsch und dessen Beigeordneten, Henning Schaumlöffel (SPD) hätten sich einige Vorschläge als realisierbar herauskristallisiert. Um die Sichtsituation zu verbessern könnte das Hinweisschild Richtung Schwedelbach leicht versetzt werden. Von Mackenbach kommend ist die Geschwindigkeitsbegrenzung in sehr kurzen Abständen geregelt. 70/100/70, so dass an der Ausfahrt Schwedelbach oftmals zu schnell gefahren wird. Als einen weiteren Punkt, um auf die Verkehrssituation hinzuweisen, bestünde die Möglichkeit von Schwedelbach kommend ein blinkendes Schild mit dem Hinweis „Gefährliche Ausfahrt“ aufzustellen, so die Vorstellungen der Politiker.

 

„Letztendlich würde es jedoch der bleibt der Verkehrskommission benommen bleiben, diese Vorschläge einzuschätzen und zu prüfen, in wie weit sie dazu beitragen können, den Verkehr an dieser Ausfahrt noch sicherer zu machen. Ein wichtiger Aspekt dabei wäre auch zu berücksichtigen, dass der Verkehrsfluss auf der L 367 und der L 369 nicht beeinträchtigt wird, so Schäffner.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Büro Landstuhl:

Ludwigstraße 2

66849 Landstuhl

 

Tel: 0 63 71 - 94 68 774

Fax: 0 63 71 - 94 68 773

>Email

Öffnungszeiten des Bürgerbüros:

 

Montag: 8.00 bis 16.00 Uhr

Dienstag: 8.00 bis 14.00 Uhr

Mittwoch: 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Donnerstag: 8.00 bis 14.00 Uhr

Freitag: 9.00 bis 13.00 Uhr

 

Oder Termine nach Vereinbarung!