DANIEL M. SCHÄFFNER

Mitglied des Landtags Rheinland-Pfalz

P R E S S E M I T T E I L U N G

 

Rund 8,75 Millionen Euro für Erhalt und Ausbau der Straßen im Landkreis Kaiserslautern

 

Der Landkreis und die kreisfreie Stadt Kaiserslautern werden vom Landesstraßenbau 2019/2020 profitieren. Wie die SPD Landtagsabgeordneten Daniel Schäffner und Thomas Wasch mitteilen, sollen 9 Projekte aus dem Landkreis und der Stadt Kaiserslautern gefördert werden. Insgesamt ist dafür eine Summe in Höhe von 8.75 Mio. Euro vorgesehen.

 

An der Anschlussstelle der Autobahn A6, Kaiserslautern-Einsiedlerhof, wird ein Turbo-Kreisel mit fast durchweg zwei Spuren an der Nordseite der Autobahn in Richtung Air Base (L369), gebaut. Diese Maßnahme wird vom Land mit 2,398 Mio. Euro gefördert.

Im Mehlinger Ortsteil Baalborn wird mit Mitteln in Höhe von 750.000 Euro die Fahrbahn der L 382 erneuert und ebenso die Verkehrssicherheit verbessert.

Nördlich von Katzweiler, am Knotenpunkt der L 388 / B270 wird eine Kreisverkehrsanlage hergestellt, die mit 200.000 Euro bedacht wurde. Für 1,2 Mio. Euro wird die Fahrbahn der Landesstraße 389, „Otterstraße“ Ortsdurchfahrt Otterbach, saniert.

Der lang von vielen Bürgerinnen und Bürgern herbeigesehnte Radweg an der L 395, Kindsbach in Richtung Kaiserslautern-Einsiedlerhof hat nun auch Berücksichtigung in das Landesstraßenbauprogramm gefunden und kann mit 2 Mio. gebaut werden. Eine neue Fahrbahndecke wird im Jahr 2020 die Landesstraße 470, ab dem Knoten am US-Hospital bis zur Einmündung erhalten, für die im Jahr 2020 Mittel von 100.000 Euro eingeplant sind.

Der erste und zweite Bauabschnitt des Knotenpunkts K 16/L 472, Queidersbach, wird mit einer Gesamtsumme von 2,3 Mio. realisiert werden. Westlich von Queidersbach, ebenfalls an der L 472 zur Einmündung in die K 60 / K16, entsteht ein neuer Kreisverkehrsplatz mit Kosten von 300.000 Euro.

 

Daniel Schäffner weist daraufhin, dass auch die zwei Projekte, die jetzt für das Jahr 2020 mit einem „Planansatz“ von 1.000 € aufgeführt sind, sehr wichtig für die Region seien. Zum einen handelt es sich dabei um die Neugestaltung des Kreisverkehrsplatzes Mackenbach-Ost, der schon 2018 mit einem „Anschubbetrag“ eingeplant war, der jetzt aber nochmal umfassend überplant wird und sich daher auch die Realisierung verschiebt, die aber unbedingt notwendig sei. Auch der Radweg, der entlang der L369, Richtung Air-Base, und dann weiter ins Bruch geführt wird, ist noch in den Vorplanungen. Der „Planansatz“ in 2020 ist hier ein Fingerzeig und damit Erfolg für die Radfahrer in der ganzen Region, weil dadurch eine wichtige Lücke geschlossen wird.

 

Beide Abgeordneten betonen, dass der Entwurf der Landesregierung für den Doppelhaushalt 2019/2020 erneut eine Erhöhung der Mittel für den Landesstraßenbau vorsieht. So sollen die Investitionen im Jahr 2019 auf 124 Millionen Euro und im Jahr 2020 auf 126 Millionen Euro steigen. Mit dem Landesstraßenbauprogramm werden Landesstraßen in Stand gehalten und ausgebaut. Zudem werden Kreisel und Brückenbauten gefördert. Das Straßenbaupaket 2019/2020 soll insgesamt mehr als 420 Vorhaben umfassen, darunter auch fünf Straßenneubauprojekte sowie Radwege.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Büro Landstuhl:

Ludwigstraße 2

66849 Landstuhl

 

Tel: 0 63 71 - 94 68 774

Fax: 0 63 71 - 94 68 773

>Email

Öffnungszeiten des Bürgerbüros:

 

Montag: 8.00 bis 16.00 Uhr

Dienstag: 8.00 bis 14.00 Uhr

Mittwoch: 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Donnerstag: 8.00 bis 14.00 Uhr

Freitag: 9.00 bis 13.00 Uhr

 

Oder Termine nach Vereinbarung!