DANIEL M. SCHÄFFNER

Mitglied des Landtags Rheinland-Pfalz

P R E S S E M I T T E I L U N G

 

8. Wanderbahnhof in Rheinland-Pfalz Prädikat für Bahnhof Olsbrücken

 

Der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd lud gemeinsam mit der Verbandsgemeinde Otterbach am 11. April 2014 zur offiziellen Überreichung der Wanderbahnhof-Plakette ein. Zahlreiche Gäste waren der Einladung gefolgt, unter ihnen die Landtagsabgeordneten Thomas Wansch, Daniel Schäffner und Marcus Klein.

Bürgermeister Harald Westrich freute sich besonders, dass der Bahnhof Olsbrücken als achter Bahnhof in Rheinland-Pfalz und als erster Bahnhof im Landkreis Kaiserslautern das Prädikat „Wanderbahnhof“ erhielt. Er betonte in seiner Rede, dass es sich die Verbandsgemeinden Otterbach und Otterberg zur Aufgabe gemacht haben, das Potential der schönen Landschaft des Pfälzer Berglandes zu nutzen und noch besser zu vermarkten. Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, den die fusionierenden Verbandsgemeinden ausbauen möchten.

Es geht nicht nur darum für die Bevölkerung schöne Freizeitmöglichkeiten zu schaffen, sondern die Arbeitsplätze in Gastronomie und den Beher-bergungsbetrieben sollen gesichert und erweitert werden. In Rheinland-Pfalz hängt schon heute jeder 10. Arbeitsplatz direkt oder indirekt vom Tourismus ab. Das Potential im Bereich Fremdenverkehr ist in den Verbandsgemeinden noch nicht voll ausgeschöpft.

Durch den Tourismus kann die Infrastruktur der Verbandsgemeinde mit ihrer Geschäftswelt gesichert werden. Die Lautertalbahn ist ein extrem wichtiges Verkehrsmittel. Es wird von Schülern, Arbeiternehmern, älteren Menschen und auch Gästen rege genutzt. Durch die sehr gute Kooperation mit dem Zweckverband SPNV, soll auch in Zukunft die Lautertalbahn durch gemeinsame Aktionen attraktiv gehalten werden.

Dass der Bahnhof Olsbrücken sich als Wanderbahnhof eignet, wird aus ver-schiedenen Aspekten deutlich:

Er ist ein hervorragender Ausgangspunkt für Wanderungen, z.B. zur Pfälzerwald-Hütte auf dem Oberberg oder weiter über den Pfälzer Lauterweg an Schallodenbach und Mehlbach vorbei zum Pfälzerwald-Haus nach Otterbach. Den größten Effekt bei wanderfreudigen Gästen erzielt derzeit die Teufelstour, der erste Premiumwanderweg im Kreis Kaiserslautern. Mit ihm erzielt die Verbandsgemeinde Otterbach derzeit den größten Zuspruch, was auch die Bahn merken dürfte, denn viele Wanderer nutzen die Bahnstrecke für ihre Anreise.

Hinzu kommt, dass das Bahnhofsumfeld sehr gut ausgebaut ist und der Bahnhof von seinem äußeren Erscheinungsbild noch in Ordnung ist. Es stehen Park- und Rideplätze zur Verfügung und natürlich sind auch die Wandertouren entsprechend ausgeschildert. So durfte der Streckenverlauf der Teufelstour direkt im Wartehäuschen am Bahnsteig angebracht werden.

Verbandsdirektor Michael Heilmann des Zweckverbandes Schienenpersonen-nahverkehr Rheinland-Pfalz Süd unterstrich nochmals die hervorragende Zusammenarbeit und betonte, dass nur Bahnhöfe und Haltepunkte die Auszeichnung erhielten, an denen die Belange der Wanderer besonders berücksichtigt werden. Mit dem Prädikat „Wanderbahnhof“ soll für Wanderer klar erkenntlich sein, welche Bahnhaltepunkte sich optimal als Ausgangspunkt für Wandertouren eignen.

Bürgermeister Harald Westrich nahm die Plakette „Wanderbahnhof Olsbrücken“ freudig von Verbandsdirektor Michael Heilmann entgegen.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Chor „sing4fun“ und dem Männergesangverein Olsbrücken, denen Bürgermeister Westrich herzlich für ihre Unterstützung dankte. Die Gäste nutzten die Möglichkeit sich mit den druckfrischen Broschüren „Nordpfälzer Bergland – Wandern und Radfahren mit Bus und Bahn“ zu versorgen. Die Broschüre ist ebenfalls bei der Verbandsgemeinde Otterbach erhältlich.

 

Büro Landstuhl:

Ludwigstraße 2

66849 Landstuhl

 

Tel: 0 63 71 - 94 68 774

Fax: 0 63 71 - 94 68 773

>Email

Öffnungszeiten des Bürgerbüros:

 

Montag: 8.00 bis 16.00 Uhr

Dienstag: 8.00 bis 14.00 Uhr

Mittwoch: 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Donnerstag: 8.00 bis 14.00 Uhr

Freitag: 9.00 bis 13.00 Uhr

 

Oder Termine nach Vereinbarung!